Über uns

Was ist der Literaturpreis Ohrenschmaus?

Der Literaturpreis Ohrenschmaus wird seit 2007 jährlich an drei Autor*innen mit Lernbehinderung vergeben, dotiert mit je € 1.000,-. Die Preisverleihung findet in einem festlichen Rahmen statt. Zusätzlich zu den Hauptpreisträger*innen gibt es jedes Jahr eine Ehrenliste, mit der weitere herausragende Texte gekürt werden, sowie den beliebten „Schokopreis“, bei dem ausgewählte Texte auf die Banderole einer Sonderedition Zotter-Schokolade kommen.

Was bewirkt die Verleihung dieses Preises?

In den letzten 14 Jahren wurden knapp 2.500 Texte eingereicht! Für die ausgezeichneten Autor*innen war die Preisverleihung stets mit vielen Emotionen verbunden, da sie nicht nur eine öffentliche und ehrliche Würdigung darstellt, sondern auch oft ein Höhepunkt in ihrem Leben ist, der sich vom Lebensalltag in der Behindertenwerkstatt oder der Wohngemeinschaft abhebt. Die Texte geben einzigartige und authentische Einblicke in die Lebenswelten und Gedanken von Menschen mit Lernbehinderungen. Oft können die Autor*innen verbal schlecht kommunizieren, doch im Schreiben verdichtet sich die Sprache, die Aussagen werden zu einem Ohrenschmaus und der Literaturpreis zum Sprachrohr von Menschen, denen man sonst oft wenig zuhört und zutraut.

Wer steckt hinter dem Literaturpreis Ohrenschmaus?

Der Schriftsteller und ehemalige Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat Dr. Franz-Joseph Huainigg, der selbst mit Elektrorollstuhl und Beatmungsgerät lebt, initiierte 2007 zum ersten Mal diesen einzigartigen Literaturpreis. Die hochkarätige Jury setzt sich aus etablierten Literat*innen und Kulturschaffenden rund um Felix Mitterer zusammen: Eva Jancak, Heinz Janisch, Günter Kaindlstorfer, Vea Kaiser und Ludwig Laher. Unterstütz wird der Literaturpreis von einigen Hilfs- und Behindertenorganisationen: Lebenshilfe, Diakonie, Jugend am Werk, Caritas und Vienna People First.

Wie entwickelt sich der Literaturpreis Ohrenschmaus weiter?

Seit 2017 gibt es den Verein Ohrenschmaus, der regelmäßig Lesungen, Kulturveranstaltungen und Workshops organisiert. Außerdem hat der Ohrenschmaus mittlerweile seinen eigenen inklusiven Treffpunkt gefunden: das LiCa – Literaturcafé Ohrenschmaus am Badeschiff Wien, das laufend mit Lesungen und anderen Veranstaltungen bespielt wird.

Noch ein Highlight: Der Verein Ohrenschmaus vergibt gemeinsam mit der Literaturabteilung des Bundeskanzleramtes ein Schreibstipendium an eine Autorin/einen Autor mit Lernbehinderung. Das Stipendium hat zum Ziel, die Schreibtätigkeit von herausragenden Talenten durch die Unterstützung eines etablierten Autors oder Autorin zu fördern. Es wurde bereits schon drei Mal vergeben!

Ziel des Verein Ohrenschmaus ist es weiterhin, die Literatur von Menschen mit Lernbehinderung in der Literaturszene und der breiten Öffentlichkeit zu etablieren und mehr Menschen zu ermöglichen, die spannenden, kritischen und humorvollen Texte und Gedanken der Autor*innen zu erleben!