Literatur von Menschen mit Lernschwierigkeiten

Der Literaturpreis “Ohrenschmaus” versteht sich als Förderpreis, der Texte von Menschen mit Lernbehinderungen prämiert und ihnen den Zugang zur Literatur ermöglicht. Die Jury um Schirmherr Felix Mitterer sucht herausragende Texte von intellektuell behinderten Menschen, die Leserinnen und Lesern neue Einblicke in das Leben und Denken behinderter Menschen ermöglichen und zur Vielfalt der Literaturlandschaft beitragen.

Unser Ohrenschmaus Autor Christoph Dietrich hat sich mit seinem Text "De guade blaue Schmierfettn" einen der drei Ohrenschmaus Hauptpreise 2017 erschrieben. Wer sich schon immer mehr mit den Schmiermitteln dieser Welt auseinander setzen wollte, dem sei dieser Text empfohlen. Und allen anderen natürlich auch. Hier geht's zur Schmierfettn: ohrenschmaus.net/texte/texte-2017/ ... Mehr ...Weniger ...

Mehr auf Facebook

Liebe Ohrenschmaus Freunde und Freundinnen. Wir sind auf der Suche nach einer/m Projektleiter_in für die Eröffnung eines Literaturcafés, in dem Menschen mit und ohne Behinderungen Hand in Hand arbeiten. Bitte teilen, weiterleiten, weitersagen... Vielen Dank! :)
Standort: Wien
schwarzesbrett.oeh.ac.at/jobs/j/projektleiterin-fuer-aufbau-eines-literaturcafes/
... Mehr ...Weniger ...

Mehr auf Facebook

Auch die Augustin Boulevardzeitung nimmt sich die Worte unserer Ohrenschmaus Autorin und Preisträgerin Melanie Koller zu Herzen. "Langsam werden." - auch, oder gerade in der Vorweihnachtszeit. :)
Ihren Text findet ihr auch hier: ohrenschmaus.net/texte/texte-2017/
... Mehr ...Weniger ...

Mehr auf Facebook

Unser Ohrenschmaus-Autor Peter Gstöttmaier ist wohl vielen Ohrenschmaus-Fans längst bekannt. Bereits zum 7. Mal in Folge (davon auch 1x der Hauptpreis) durften wir ihn bei unserer Preisverleihung 2017 auf die Bühne bitten. Sein Text "Drüberschlofa, Heli!" verziert die diesjährige Ohrenschmaus-Schokolade der zotter Schokoladen Manufaktur literarisch! Ein wahrlich schöner Text. Diesen findet ihr hier: ohrenschmaus.net/texte/texte-2017/ ... Mehr ...Weniger ...

Mehr auf Facebook